Design ohne Titel.png

Gesunde Ernährung

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Marco findet sich zu dick. In den Vorlesungen an der Uni sitzt er nur. Mittags isst er eine Currywurst in der Mensa. Außer Radfahren macht Marco keinen Sport. Und zu Hause sitzt er meist gemütlich auf dem Sofa.„Du musst dich gesünder ernähren! Dann nimmst du von alleine ab.“ Laura knabbert an einer Karotte. Sie hat keine Probleme mit ihrem Gewicht. Marco mag aber keine Karotten. Er liebt sein Feierabendbier und seine Currywurst. Gemüse aller Art duldet er nur als Beilagen. Er kann gar nicht verstehen, dass es Menschen gibt, die sich nur von Pflanzen ernähren. „Gesund ist langweilig.“  Laura hat eine Patenschaft bei einem Gnadenhof übernommen. Seitdem isst sie kein Fleisch mehr. Auch Käse und Eier stehen nicht mehr auf ihrem Speiseplan. Marco lacht sie deswegen oft aus. Wenn sie gemeinsam kochen, steht immer seine Bratpfanne auf dem Herd. Fleisch, Eier, Käse – ohne diese Zutaten ist es für Marco kein richtiges Essen. Laura will helfen und geht am nächsten Tag in den Supermarkt. Sie kauft verschiedene Gewürze, Gemüse und Linsen. Aus den Linsen macht sie Frikadellen. Sie würzt sie großzügig und brät sie in Marcos Pfanne. Dann schmort sie das Gemüse im Backofen. Dazu kocht sie Kartoffeln. Als Marco nach Hause kommt, sagt er direkt: „Hmm, das riecht aber gut!“  - „Ich habe für uns beide gekocht“, sagt Laura und stellt das Essen auf den Tisch. Marco lässt es sich schmecken. Auch die Frikadellen genießt er. „Danke, dass du extra für mich Fleisch gemacht hast!“ - „Tut mir leid, Marco, das sind nur Linsen. Aber die haben genauso viel Proteine wie Fleisch. Und sie sind viel gesünder. Es kommt nur auf die richtigen Gewürze an. Dann schmeckt Gemüse wirklich gut.“Marco überlegt. „Also – wenn du kochst und ich nur essen muss: gerne!“ Laura lacht: „Aber den Abwasch, den machst du!“

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

sich gesund ernähren = (eng.) to eat a healthy diet
abnehmen = (eng.) to lose weight
knabbern an = (eng.) to nibble at
das Feierabendbier, -e = (eng.) after-work beer
aller Art = (eng.) of all kinds
dulden = hier: (eng.) to tolerate
die Beilage, -n = (eng.) side dish
die Patenschaft übernehmen = (eng.) to adopt  [die Patenschaft, -en = (eng.) sponsorship]
der Gnadenhof, -:e = (eng.) animal sanctuary
der Speiseplan, -:e = (eng.) menu
auslachen = (eng.) to laugh at
die Zutat, -en = (eng.) ingredient
würzen = (eng.) to spice
großzügig = (eng.) generously
schmoren = (eng.) to stew
riechen = (eng.) to smell
auf etwas ankommen = abhängig sein von etwas; (eng.) to depend on
der Abwasch, - = (eng.) dish washing

Aa.png

Fragen

  1. Warum findet Marco sich zu dick?

  2. Marco sagt: „Gesund ist langweilig.“ Wie siehst du das? Begründe deine Meinung. 

  3. Bist du eher wie Laura und knabberst Karotten, oder magst du eher dein Feierabendbier, wie Marco?

  4. Warum isst Laura kein Fleisch mehr?

  5. Was macht Laura am nächsten Tag?

  6. Wie findet Marco die Frikadellen?

  7. Wie wirkt diese Geschichte auf dich? Beschreibe dein Gefühl mit Adjektiven.

  8. Findest du, man muss sich immer gesund ernähren? Begründe deine Meinung. 

  9. Was würdest du machen, wenn Marco zu dir kommt und sagt: „Ich finde mich zu dick“?

  10. Was ist dein Lieblingsgericht? Erkläre, warum du es magst!

Fikirlerinizi Paylaşınİlk yorumu siz yazın.
Design ohne Titel.png

Ohne Tatort ist es kein Sonntag!

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Laura sitzt im Wohnzimmer auf dem Sofa. Aus der Küche kommt das Klappern von Töpfen: Marco wäscht ab. Es ist Sonntag Abend. Gleich kommt die Tagesschau im Fernsehen. Und anschließend gibt es ihren Lieblingskrimi, den Tatort. Tatort schauen ist ein Ritual. Die meisten deutsche Sonntage enden mit Tagesschau und Tatort. Die Straßen sind wie leer gefegt. Laura kennt niemanden, der nicht Tatort sieht. Schon ihre Mutter ist mit dieser Krimiserie aufgewachsen. Tatort ist Tradition in den meisten Familien. Man kennt die Darsteller. Sie gehören fast zur Familie. Man freut sich, wenn der Krimi in der Stadt spielt, in der man wohnt. Einmal wäre Lauras Mutter fast mit im Bild gewesen. Nur fast, aber immerhin! „Marco, beeil dich, Tatort kommt gleich! Heute ist Münster dran, den mögen wir doch am liebsten!“ - „Ich kämpfe noch mit der Pfanne. Das kann hier noch dauern!“ Marco klingt genervt. Ihm ist der Tatort nicht so wichtig. Im anderen Programm gäbe es einen romantischen Film. Den würde er lieber sehen. Aber das wagt er Laura nicht zu sagen. „Ohne Tatort ist es kein Sonntag!“ Das sagt sie immer, wenn er sonntags etwas anderes machen möchte. Es ist Sommer, die Biergärten sind geöffnet. Marco würde gerne mit Laura den Sommerabend draußen genießen. Aber er hat keine Chance. „Marco, komm endlich!“ Die bekannte Titelmusik spielt laut. Die Melodie kommt aus allen umliegenden Wohnungen. Sie kommt von allen Seiten durch das offene Küchenfenster. Marco hat keine Chance.Ein Gutes hat allerdings der Tatortsonntag: Laura ist gnädig und erlaubt Marco, an diesem Abend Chips zu essen. Aber nur, wenn er dabei nicht zu laut knuspert.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

das Klappern, - = (eng.) clatter
abwaschen = (eng.) to do the dishes
die Tagesschau, - = (eng.) Tagesschau; German news magazine
der Lieblingskrimi, -s = (eng.) favorite crime movie
der Tatort, -e = eine Fernsehserie bei ARD; (eng.) television series: 'Scene of the Crime'
leer gefegt = hier: (eng.) emptied
aufwachsen = (eng.) to grow up
der Darsteller, - = (eng.) actor
gehören zu = hier: (eng.) to be part of
dran sein = (eng.) to be next
klingen = (eng.) to sound
wagen = (eng.) to dare; to risk
umliegend = (eng.) surrounding; neighboring
gnädig = (eng.) gracious
knuspern = (eng.) to crunch

Aa.png

Fragen

  1. Warum ist Tatort schauen ein „Ritual“?

  2. Hast du schon einmal Tatort geschaut? Wenn ja, wie fandest du es?

  3. Erkläre in eigenen Worten, was „Tradition“ ist. 

  4. Was macht Marco in der Küche? 

  5. Was würde Marco lieber machen?

  6. Was ist eine gute Sache für Marco am Tatortsonntag?

  7. Marco traut sich nicht, Laura zu sagen, dass er nicht Tatort schauen möchte. Kannst du ihn verstehen?

  8. Was würdest du Marco für einen Rat geben?

  9. Gibt es einen Film oder eine Serie, die du so sehr liebst? Begründe deine Antwort. 

  10. Was machst du Sonntagabends?