top of page
Schlaflose Nächte mit Neugeborenen
Design ohne Titel.png

Schlaflose Nächte mit Neugeborenen

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Ralf und Linda sind seit Kurzem Eltern. Sie haben vor wenigen Monaten ein Baby namens Linus bekommen. Natürlich sind sie beide sehr glücklich. Sie hatten sich schon sehr lange ein Kind gewünscht. 
Aber das Leben mit einem Baby ist nicht immer einfach. Linus wacht jede Nacht auf und schreit sehr viel. Ralf und Linda können deswegen nur sehr wenig schlafen. Sie sind jeden Tag sehr müde. Ralf trifft sich heute mit seinem Kumpel Max.
„Hallo Ralf. Mann, du siehst richtig erschöpft aus. Das Leben mit Baby ist nicht einfach, oder?“ Ralf lacht. „Haha, ja, es ist nicht leicht. Ich habe letzte Nacht nur ungefähr zwei Stunden geschlafen. Linus ist zurzeit sehr oft wach.“ „Tine und ich wollten ja auch bald Kinder bekommen. Aber nach euren Erzählungen habe ich ein bisschen Angst gekriegt“, sagt Max. „Das musst du nicht! Ja, mit einem Baby hat man sehr viel Arbeit und besonders am Anfang ist es schwer. Aber wir sind die glücklichsten Menschen der Welt und lieben Linus so sehr. Wir bereuen unsere Entscheidung nicht.“
„Das freut mich sehr zu hören. Kinder sind ja auch toll. Ich kann es kaum erwarten, mit meinen eigenen Kindern irgendwann im Garten Fußball zu spielen“, sagt Max. „Wenn du möchtest, dann könnt ihr uns gerne mal besuchen kommen. Dann könnt ihr Linus auch kennenlernen“, schlägt Ralf vor. „Eine gute Idee! Ich werde Tine davon erzählen und dann können wir einen Termin vereinbaren.“

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

seit Kurzem = in letzter Zeit; (eng.) as of recently
namens = (eng.) called, named

der Kumpel, -/-s = (eng.) buddy; mate
erschöpft = sehr müde; (eng.) tired
Das musst du nicht! = (eng.) You haven't got to do that.

bereuen = (eng.) to regret

Aa.png

Fragen

  1. Wie heißt das Baby?

  2. Wie sieht das Leben von Ralf und Linda mit Neugeborenen aus?

  3. Mit wem trifft sich Ralf heute?

  4. Wie viele Stunden hat Ralf letzte Nacht geschlafen?

  5. Weißt du, was Synonyme für erschöpft sind?

  6. Wie wirken Ralfs Erzählungen auf Max?

  7. Was für Gefühle haben Ralf und Linda, als sie das Baby bekommen haben?

Partagez vos idéesSoyez le premier à rédiger un commentaire.
Design ohne Titel.png

In der Schwimmhalle

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

In der Schwimmhalle Kai liebt es, zu schwimmen. Er will am liebsten stundenlang im Wasser sein. Im Sommer ist er fast jeden Tag am Strand. Doch jetzt ist Winter. Draußen ist es sehr kalt und baden ist nicht möglich. Deswegen geht er heute in die Schwimmhalle. Dort ist es auch im Winter schön warm. Seine Freundin Franziska kommt auch mit. Der Eintritt in die Schwimmhalle kostet 7€ pro Person. „Ganz schön teuer“, sagt Franziska. Kai nickt. „Aber dafür können wir schwimmen gehen, obwohl Winter ist“, antwortet er. In der Schwimmhalle gibt es mehrere Rutschen. Kai klettert sofort nach oben. „Huiiii!“, ruft er und rutscht nach unten. „Das sieht wirklich lustig aus. „Ich komme mit“, sagt Franziska und klettert auch nach oben. Die zwei Freunde verbringen fast eine ganze Stunde auf den Rutschen. „Okay, ich brauche erst einmal eine Pause“, sagt Franziska. Sie ist vollkommen erschöpft. Sie geht in den Sauna-Bereich und ruht sich erst einmal aus. Kai ist noch nicht müde. Er nutzt die Zeit und geht in dem großen Becken schwimmen. Er möchte bald an einem Schwimmwettbewerb teilnehmen und muss dafür üben. Später gehen die beiden zum Restaurant in der Schwimmhalle. Kai nimmt sich eine große Portion Pommes. Er hat mittlerweile sehr großen Hunger. Franziska entscheidet sich für einen Hamburger. „Der schmeckt echt gut“, sagt sie zu Kai. Auch seine Pommes sind sehr lecker. Am Nachmittag fahren die beiden wieder zurück nach Hause. Was für ein gelungener Tag. Beide hatten sehr viel Spaß. Nächste Woche wollen sie noch mal in die Schwimmhalle gehen.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

?

Aa.png

Fragen

  1. ?

Partagez vos idéesSoyez le premier à rédiger un commentaire.
In der Schwimmhalle
Radiokrimi
Design ohne Titel.png

Radiokrimi

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Tom hat heute eine lange Fahrt vor sich. Er war im Urlaub in Italien. Heute fährt er zurück nach Hamburg. Deshalb hat er eine lange Fahrt mit dem Auto vor sich. Tom braucht etwas zur Unterhaltung. Doch die Musik im Radio gefällt ihm nicht. Immer wird nur die gleiche Musik gespielt. Er schaltet auf einen anderen Sender. Dort läuft gerade ein Radiokrimi. Das klingt wirklich spannend! Es geht um einen Diebstahl. Das Geld aus der Kasse des Bäckerladens wurde gestohlen! Die Verkäuferin ist völlig verzweifelt. Sie braucht das Geld, um ihre monatliche Miete zu bezahlen. Sofort wird die Polizei gerufen. Sie untersuchen den Tatort. Doch wer war der Täter? Infrage kommen zwei Kunden, der Azubi und die Reinigungskraft. Tom rätselt die ganze Zeit über mit. Er möchte den Täter so schnell wie möglich finden. Er verdächtigt die Reinigungskraft. Sie war eine Zeit lang alleine in der Bäckerei gewesen. Die Polizei denkt, dass einer der Kunden der Dieb war. Doch am Ende stellt sich heraus, dass es der Azubi war. Er musste seine Ausbildung abbrechen und wollte aus Rache die Bäckerei ausrauben. Eine Kamera auf der anderen Straßenseite hatte den Diebstahl gefilmt. Das war wirklich ein spannender Krimi. Tom hat gespannt mitgerätselt. Dadurch verging die Fahrt viel schneller als erwartet. Für Tom sind Radiokrimis eine viel bessere Unterhaltung als Musik. Er möchte in Zukunft bei langen Autofahrten immer Krimis hören. Dafür hat er sich extra einige Radiokrimis aufgenommen. So kann er sie jederzeit abspielen, wenn er mal wieder eine lange Fahrt vor sich hat.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

?

Aa.png

Fragen

  1. ?

Partagez vos idéesSoyez le premier à rédiger un commentaire.
Design ohne Titel.png

Zelten auf dem Wasser

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

„Los, komm! Wir müssen uns beeilen. Markus wartet schon auf uns“, sagt Lisa genervt. „Ja ja, ich komme schon“, antwortet Tom und packt die letzten Sachen in den Rucksack. „So, ich bin bereit.“
Lisa und Tom setzen sich in das Auto und fahren zu Markus. Er steht schon an der Straße und wartet auf sie. „Hallo ihr beiden. Freut ihr euch auch so sehr auf den Urlaub wie ich?“, fragt er. Tom nickt. „Oh ja, das wird super! Ich bin schon richtig aufgeregt.“
Die Freunde haben einen besonderen Urlaub geplant. Sie haben sich ein Boot gemietet und wollen damit eine Woche lang auf einem großen See herumfahren. Aber sie schlafen nicht in einem Hotel. Sie haben ein Zelt dabei, das sie auf dem Boot aufbauen. Camping auf dem Wasser also.
Nach zwei Stunden haben sie den See erreicht. Dort wartet auch schon das Boot auf sie. Markus und Tom tragen das Zelt auf das Boot und bauen es dort auf. Lisa kümmert sich um das Essen und die Getränke. Sie hat extra einen kleinen Kühlschrank mitgebracht.
Dann geht es los. Die drei Freunde fahren mit dem Boot über den See. Sie springen ins Wasser, schwimmen und genießen das gute Wetter. Am Abend machen sie es sich in dem Zelt bequem. „Das ist der beste Urlaub aller Zeiten!“, sagt Markus glücklich. „Das stimmt! Das war eine tolle Idee, Tom."
„Es freut mich sehr, dass euch meine Idee gefällt. Ich bin auch sehr zufrieden.“

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

herumfahren = (eng.) to ride around; to drive around

aufbauen = (eng.) to put up; to set up [ein Zelt aufbauen = (eng.) to put up a tent]

Aa.png

Fragen

  1. Was ist der besondere Urlaub, den Lisa, Tom und Markus schon geplant haben?

  2. Wie lange dauert der Urlaub?

  3. Wo übernachten Lisa, Tom und Markus im Urlaub?

  4. Wie war der Urlaub?

Partagez vos idéesSoyez le premier à rédiger un commentaire.
Zelten auf dem Wasser
Design ohne Titel.png

Feierabendbier

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Niko hatte heute einen schweren Arbeitstag. Sein Chef war unfreundlich, er hatte zu wenig Zeit und seine Kollegen hatten auch schlechte Laune. Er hat drei Überstunden gemacht und insgesamt 12 Stunden gearbeitet! Der Bus nach Hause braucht viel zu lang. Niko will nur mehr in sein Bett.
Als er zu Hause ankommt, sitzt sein Mitbewohner Hannes am Küchentisch. „Hallo! Du schaust aber müde aus“, sagt er ihm, Niko antwortet aber nicht, „ich habe für mich zu viel gekocht. Falls du etwas essen magst, dann ist es im Kühlschrank.“ Niko schüttelt den Kopf. „Ich brauche ein Feierabendbier. Magst du auch eines?“ Sein Mitbewohner sagt niemals Nein zu Bier. Das Bier nach der Arbeit bedeutet für Niko Entspannung. Mit ihm kann er den harten Arbeitstag vergessen.
Niko setzt sich zu seinem Mitbewohner an den Tisch. Zuerst reden sie nicht. Doch dann entspannt sich Niko langsam. Er fragt Hannes, wie sein Tag war. „Scheiße“, antwortet er und Niko nickt. „Dann können wir zusammen nicht über die Arbeit reden“, sagt er und beide sind glücklich. Dafür erzählt Hannes von dem Date, das er gestern hatte. „Diese Frau wusste, dass ich Polizist bin. Trotzdem hat sie zehn Minuten schlecht über Polizisten geredet. Warum macht man so was?“ Laut lachen die beiden. „Aber Manuela, die ich letzte Woche getroffen habe, ist toll. Wir haben uns am Ende sogar geküsst.“ Niko freut sich für seinen Mitbewohner. Er holt sich noch ein zweites Feierabendbier. Und auch das Essen, das im Kühlschrank steht. Bis 11 Uhr sitzen die beiden zusammen am Küchentisch. Danach schläft Niko sofort ein.
Das Feierabendbier macht jeden Tag besser.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

schütteln den Kopf = mit nein antworten; (eng.) to shake head
das Feierabendbier, -e = (eng.) after-work beer
der Mitbewohner, - = (eng.) housemate

Aa.png

Fragen

  1. Wie war Nikos Arbeitstag heute?

  2. Wie viele Überstunden hat Niko gemacht? Wie viele Stunden hat er insgesamt gearbeitet?

  3. Welches Verkehrsmittel benutzt Niko nach Hause?

  4. Wer ist Nikos Mitbewohner?

  5. Was ist ein Feierabendbier für Niko? Trinkt Niko es auf nüchternen Magen?

  6. Was ist Hannes von Beruf?

  7. Wie viele Biere trinkt Niko?

  8. Wann fängt Niko an, einzunicken? 

Partagez vos idéesSoyez le premier à rédiger un commentaire.
Feierabendbier
Besuch auf dem Friedhof
Design ohne Titel.png

Besuch auf dem Friedhof

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Seit zwei Wochen hat Werner seine Frau nicht mehr besucht.  Das ist eine lange Zeit. Er freut sich sehr darauf, ihr  alles über sein Leben zu erzählen. Es ist viel passiert,  deswegen hatte er leider keine Zeit, natürlich hat er  wie immer Blumen dabei. Als er ankommt,  begrüßt er sie. „Hallo, mein Schatz Margret. Wie  geht es dir heute?“ Niemand antwortet, wie immer. „ „Mir geht es ganz gut. Mein Rücken tut weh und ich habe dich sehr vermisst“, sagt er. Dann legt er die Picknickdecke  aufs Gras. „Ich habe Blumen für dich mitgebracht. Es sind deine Lieblingsblumen, Lupinen.“ Er stellt sie in die leere Vase  neben den Stein. Schließlich setzt er sich auf die  Picknickdecke. Aus seinem Rucksack holt er ein Sandwich  und zwei Plastikgläser. Er schenkt für Margret und sich Wein ein. „Du wirst mir nicht glauben, was passiert ist“, erzählt er, „unser Sohn war letztes Wochenende das erste Mal betrunken. Er ist zu einer Feier gegangen und hat mich drei Stunden später angerufen. „Papa, mir ist so schlecht“, sagte Manuel. Ich bin gleich zu ihm gefahren und habe ihn abgeholt. Ich weiß, dass Margret die Geschichte gefallen hätte. „Das nächste Mal kommt Manuel wieder mit. Heute wollte ich allein mit dir Abendessen.“ Noch eine Stunde sitzt er am Grab seiner Frau. Er vermisst sie noch immer, aber er hat sich daran gewöhnt, dass sie nicht mehr da ist. Er ist sich sicher, dass sie ihm zuhört, wenn er ihr die Geschichten aus ihrem Leben erzählt. Und dass sie dabei lächelt, wie sie es früher immer tat.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

die Lupine, -n = (eng.) lupine
die Picknickdecke, -n = (eng.) picnic blanket
einschenken = (eng.) to pour (out)
betrunken = (eng.) drunk

Aa.png

Fragen

  1. Wo besucht Werner seine Frau Margret?

  2. Was hat Werner für seine Frau mitgebracht?

  3. Wovon erzählt Werner seiner Frau?

  4. Wie lange bleibt Werner bei seiner Frau?

  5. Mit wem kommt Werner nächstes Mal seine Frau besuchen?

Partagez vos idéesSoyez le premier à rédiger un commentaire.
bottom of page