top of page
Reisen als Anhalter
Design ohne Titel.png

Reisen als Anhalter

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Michi liebt das Abenteuer. Seitdem er 16 Jahre alt ist, reist er allein durch Europa und Asien. Er plant seine Reisen nie. Er hat schon viel erlebt, aber eine Sache hat er noch nie gemacht. Und die will er in diesem Urlaub ausprobieren.
Er will als Anhalter, also als Autostopper reisen. Als Erstes stellt sich Michi zur Auffahrt der Autobahn. Er will von seiner Heimatstadt Hamburg in den Süden. Er hat ein Schild in der Hand, auf dem „Ich will in den Süden“ steht. Nicht mehr, nicht weniger. Michi ist es egal, wohin er reist. Er will nur etwas Neues erleben. Nach einer Stunde hält ein Mann. „Ich kann dich mit nach Hannover nehmen.“ Michi schaut sich den Mann genau an. Er hat kein gutes Gefühl bei ihm, denn er riecht ein bisschen nach Alkohol. „Danke! Ich möchte gern ein bisschen weiter“, erklärt er dem Fahrer. Er wünscht ihm viel Glück und fährt weg.
Michi will nicht zu jedem ins Auto steigen, sondern nur bei Menschen, bei denen er sich wohlfühlt. Zehn Minuten später hält ein zweites Auto. Drei junge Frauen sitzen drin. „Magst du mit nach Leipzig kommen?“, fragen sie ihn. Bei ihnen fühlt er sich wohl und setzt sich in ihr Auto.
Zusammen haben sie großen Spaß. Sie reden über Gott und die Welt. Am Ende schläft Michi bei ihnen auf der Couch in Leipzig. Er hat erste Freunde gefunden! Am nächsten Tag fährt er aber schon weiter.
Auf diese Weise kommt Michi bis nach Ljubljana in Slowenien. Er lernt viele neue Leute kennen und sieht viele schöne Orte. Nach dem Urlaub ist er sich sicher: Er will in Zukunft nur mehr als Anhalter reisen!

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

ausprobieren = (eng.) to try out
als Anhalter reisen = (eng.) to hitchhike
als Erstes = (eng.) first of all

die Auffahrt, -en = (eng.) driveway
Heimatstadt, -:e = (eng.) hometown
kein gutes Gefühl bei etwas oder jemandem haben = (eng.) to have a bad feeling about
riechen nach = (eng.) to smell like

wegfahren = (eng.) to drive away
sich wohlfühlen = sich gut fühlen; zufrieden sein; (eng.) to feel comfortable

auf diese Weise = (eng.) in this wise
in Zukunft = (eng.) in the future

Aa.png

Fragen

  1. Bist du schon mal per Anhalter gereist?

  2. Beende folgenden Satz: Er hat ein Schild in der Hand, auf dem …

  3. Was ist der Unterschied zwischen probieren und ausprobieren?

  4. Nach einer Stunde hält ein Auto, aber Michi steigt nicht ein. Warum?

  5. Worauf passt Michi auf, wenn er per Anhalter fährt?

  6. Mit wem fährt Michi nach Leipzig? Wie läuft die Fahrt?

  7. Wo übernachtet Michi in Leipzig?

Deine Meinung teilenJetzt den ersten Kommentar verfassen.
Design ohne Titel.png

Stammkunde

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Heute beginnt das Wochenende. Samstags und sonntags arbeite ich immer als Aushilfe in einer kleinen Kneipe bei uns im Dorf. Jeden Abend um 18 Uhr kommt einer unserer Stammkunden vorbei. Er ist ein älterer Herr. Vor ein paar Jahren ist seine Frau gestorben. Seitdem sucht er jemanden, mit dem er sich unterhalten kann. Dafür ist unsere kleine Kneipe perfekt. Er kann sich hier hinsetzen, ein Bier trinken und mit uns reden. Auch heute Abend kommt er wieder in unsere Kneipe. Es regnet draußen. Deswegen hat er einen kleinen Schirm dabei. Beim Betreten der Kneipe winkt er mir und meinem Kollegen Matthias zu. Wir beide winken zurück. Er setzt sich zu uns an den Tresen und bestellt ein kleines Bier. „Möchten Sie auch ein belegtes Brötchen essen?“, frage ich ihn. Er nickt mir zu. Ich gehe in die Küche, um das Brötchen zu holen. Währenddessen kümmert sich Matthias um das Bier. Ich bringe dem Mann das Brötchen und setze mich neben ihn. Er beginnt schnell zu essen. Ich frage ihn, wie sein Tag gewesen ist. Er erzählt mir, was er heute schon alles gemacht hat. Er war einkaufen und hat Blumen auf das Grab seiner Frau gelegt. „Es freut mich, dass ich hier immer jemanden zum Reden habe“, sagt er. Nach kurzer Zeit hat er sein Brötchen aufgegessen und das Bier getrunken. Er bezahlt und macht sich dann auf den Heimweg. Matthias und ich verabschieden uns von ihm. Morgen wird er wieder bei uns Abend essen. Ich freue mich schon drauf.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

?

Aa.png

Fragen

  1. ?

Deine Meinung teilenJetzt den ersten Kommentar verfassen.
Stammkunde
Parkverbot
Design ohne Titel.png

Parkverbot

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Als junger Student hat man nicht viel Geld. Ich habe zwar einen Nebenjob, aber ich muss trotzdem sehr sparsam leben. Die meiste Zeit verbringe ich mit Lernen oder Lesen. Da bleibt nicht viel Zeit für eine Vollzeitarbeit. Ich besuche gerne meine Eltern, denn dort kann ich mich entspannen. Es gibt warmes und leckeres Essen und ich muss weder lernen noch arbeiten. Leider wohnen meine Eltern in einer anderen Stadt. In den Ferien fahre ich zu meinen Eltern. Das letzte Mal bin ich mit dem Zug gereist. Das war sehr anstrengend. Außerdem hat man in einem Zug oder in einem Bus keine Privatsphäre. Die Reise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln war sehr stressig für mich. Deshalb fahre ich dieses Mal mit dem Auto. Wenn ich mit dem Auto fahre, kann ich immer eine Pause machen, wenn ich müde bin. Ich kann laut Musik hören und ich kann einen größeren Koffer mitnehmen. Am ersten Tag meiner Ferien packe ich meine Sachen. Ich nehme meine bequemsten Klamotten und meine Zahnbürste mit. Ich lege alles in den Kofferraum und bin bereit loszufahren. Nach einer Stunde mache ich bereits die erste Pause. Ich bin falsch abgebogen und nun finde ich keinen Parkplatz, wo ich kurz anhalten könnte. Jede Parkmöglichkeit kostet Geld. Was mache ich nun? Da vorne sehe ich eine freie Stelle. Ich fahre dort hin und kann endlich halten. Eigentlich herrscht hier Parkverbot. Da ich aber nur kurz halte, denke ich nicht, dass das ein Problem ist. Ich steige aus dem Auto und möchte mich etwas dehnen. „Sie wissen schon, dass hier Parkverbot ist, oder?“, sagt eine Stimme. Ich erschrecke mich. Dort steht ein Polizist, der mich fragend anschaut. „Ja, ich wollte nur kurz halten. Ich fahre gleich wieder weg.“, antworte ich dem Polizisten. „Normalerweise müssten Sie nun eine Strafe zahlen, aber Sie versprechen mir, jetzt wegzufahren.“, informiert er mich. „Alles klar. Ich fahre wieder weg.“, versichere ich dem jungen Mann. Während ich wieder fahre, bin ich glücklich, dass ich nichts bezahlen musste.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

?

Aa.png

Fragen

  1. ?

Deine Meinung teilenJetzt den ersten Kommentar verfassen.
Design ohne Titel.png

Erster Kuss

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Clara ist aufgeregt. Seit sieben Monaten ist sie Single. Davor war sie sechs Jahre in einer Beziehung. Das Daten ist für sie deshalb schwierig. Heute hat sie aber schon das dritte Date mit einem Mann!
Clara ist sich nicht sicher, ob Oliver sie wirklich mag. Er stellt ihr immer viele Fragen, aber er macht ihr kein Kompliment. Und sie haben sich noch nicht einmal geküsst! Gut, auch Clara hat es nicht versucht. Sie weiß nicht mehr, wie man so etwas macht. Mit ihrem Ex-Freund war das alles leicht. Aber wie küsst man einen Mann zum ersten Mal?
Oliver und Clara treffen sich in einem mexikanischen Restaurant. Zur Begrüßung umarmen sie sich und sie ist so nervös wie noch nie. Er schaut hübsch aus und mit seiner Brille wirkt er sehr intelligent. Sie setzen sich in den Innenhof. Dort stehen viele Kerzen und es gibt nur zwei andere Tische. Sie reden, essen und lachen. Irgendwann sind sie allein im Innenhof. Die Zeit mit Oliver geht immer so schnell vorbei. Ihre Gespräche werden immer intensiver. Dann sind sie sich auf einmal ganz nah. Clara ist schüchtern, aber sie nimmt ihren ganzen Mut zusammen. Sie schaut ihm tief in die Augen und lehnt sich zu ihm. Dann küsst er sie endlich.
Das war Claras erster Kuss seit fast sieben Jahren! Sie hat im Bauch Schmetterlinge. Jetzt ist sie sich sicher, dass Oliver sie auch mag. „Sollen wir noch spazieren gehen?“, fragt sie ihn. Er lächelt und stimmt zu. Sie bezahlen ihre Rechnung und gehen dann Hand in Hand aus dem Restaurant.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

aufgeregt = (eng.) excited
in einer Beziehung sein = (eng.) to be in a relationship
ein Kompliment machen = (eng.) to make a compliment
zur Begrüßung = (eng.) in greeting
wie noch nie = (eng.) as never before
der Innenhof, -:e = (eng.) inner courtyard
irgendwann = (eng.) anytime; sometime
intensiv = (eng.) intense
auf einmal = ganz plötzlich; (eng.) all of a sudden
nah = hier: (eng.) to be in touch; close
schüchtern = (eng.) shy
seinen Mut zusammennehmen = (eng.) to gather courage
jemandem tief in die Augen schauen = (eng.) to look somebody straight in the eye
Schmetterlinge im Bauch haben = schwer verliebt; (eng.) to have butterflies in one's stomach
zustimmen = Ja sagen; (eng.) to agree
Hand in Hand gehen = (eng.) to walk hand in hand

Aa.png

Fragen

  1. Seit wann hat Clara keinen Freund?

  2. Wie lange hat Claras letzte Beziehung gehalten?

  3. Hat Clara schon Oliver getroffen?

  4. Wie küsst man einen Mann zum ersten Mal?

  5. Wo treffen sich Oliver und Clara?

  6. Was bedeutet „Innenhof“?

  7. Was bedeutet „Sie hat im Bauch Schmetterlinge“?

  8. Wie war dein erster Kuss? Wie hat sich Dein erster Kuss angefühlt?

  9. Was machen Clara und Oliver nach dem Essen?

Deine Meinung teilenJetzt den ersten Kommentar verfassen.
Erster Kuss
Design ohne Titel.png

Leons Unfall

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Leon hatte ein lustiges Wochenende mit seiner Familie. Er ist von Frankfurt in seinen Heimatort auf dem Land gefahren, um sie zu besuchen. Am Freitag haben sie gegrillt, am Samstag einen Radausflug gemacht und am Sonntag den ganzen Tag Brettspiele gespielt. Jetzt muss Leon aber wieder nach Hause, weil er morgen arbeiten muss. Er isst mit seinen Eltern und seinen Geschwistern zu Abend, wie er es immer bei Wochenendausflügen macht. Heute wird es aber später als sonst. Erst um 21 Uhr verlässt er ihr Haus und setzt sich in das Auto.
Schon am Anfang merkt er, dass er müde ist. Deshalb schaltet er das Radio ein und hört ein Hörbuch.
Leon versucht sich zu konzentrieren. Er will keine Pause machen, denn er braucht nur mehr 20 Minuten, um zu Hause anzukommen. Aber plötzlich fallen ihm die Augen zu. Ein paar Sekunden später hört er ein lautes Hupen. Er wacht auf und dreht das Lenkrad in eine Richtung. Zum Glück fährt er nicht in das andere Auto, aber er fällt in den Straßengraben. Sein Herz klopft sehr laut. Der Fahrer des anderen Autos kommt zu ihm. „Geht es dir gut?“, fragt er. Leon denkt länger nach. „Ich bin nicht verletzt“, antwortet er. Gemeinsam rufen sie die Polizei, die schnell kommt. Das Auto ist kaputt und muss abgeschleppt werden. Vielleicht muss er sich sogar ein neues Auto kaufen.
Leon ärgert sich über sich selbst. Zum Glück ist ihm und keinem anderen Menschen etwas passiert. Aber er hätte nicht mit dem Auto fahren dürfen, als er so müde war. Das wird er sich sein ganzes Leben lang merken.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

das Brettspiel, -e = (eng.) board game
der Wochenendausflug, -:e = (eng.) weekend trip

als sonst = (eng.) than usual
am Anfang = (eng.) at the beginning
jemandem fallen die Augen zu = hier: hundemüde; übermüdet; (eng.) someone's eyes drop

der Straßengraben, - = ein Graben neben einer (Land)Straße; (eng.) roadside ditch
abschleppen = ein kaputtes Auto mithilfe eines anderen Fahrzeugs wegziehen; (eng.) to tow

Aa.png

Fragen

  1. An welchem Tag haben Leon und seine Eltern einen Radausflug gemacht?

  2. Wann fährt Leon nach Hause los?

  3. Was macht Leon während der Fahrt?

  4. Was verstehst du von dem folgenden Satz? Aber plötzlich fallen ihm die Augen zu.

  5. Was bedeutet “Straßengraben”?

  6. Hat Leon einen Unfall? Oder was passiert?

  7. Ist Leons Auto nicht fahrbar? 

  8. Beende folgenden Satz: Aber er hätte nicht mit dem Auto fahren dürfen, als …

  9. Was hilft gegen Müdigkeit beim Autofahren?

Deine Meinung teilenJetzt den ersten Kommentar verfassen.
Leons Unfall
Das ist aber zu nervig
Design ohne Titel.png

Das ist aber zu nervig

  • Dialog Nr.: 1
  • Instagram

Denis sitzt im Wohnzimmer und liest ein Buch. Heute ist sein freier Tag. Endlich kann er sich entspannen und die Ruhe genießen. Er legt die Füße auf das Kissen und konzentriert sich auf die Geschichte im Buch. Schon seit einem Monat möchte er das Buch lesen. Leider hat er nie Zeit gehabt. Immer braucht jemand seine Hilfe. Seine Schwester baut gerade ein Haus und braucht seine Hilfe. Seine Mutter brauchte seine Hilfe mit ihrem Gemüsegarten. Sein Bruder brauchte Hilfe mit seinem kaputten Fahrrad. Heute hilft Denis aber niemandem. Heute ist sein freier Tag.
Er liest das erste Kapitel. Plötzlich hört er die Türglocke. Sein Nachbar steht vor der Tür „Kannst du mir bitte helfen? Ich muss mein neues Sofa in das Wohnzimmer bringen. Leider muss man dazu die Treppe hinaufgehen und meine Frau ist krank“, sagt er. Denis seufzt. Es nervt ihn. „Es tut mir leid, aber heute ist mein freier Tag. Morgen kann ich dir helfen“, sagt er. Der Nachbar ist überrascht. Denis hilft ihm immer, wenn er Hilfe braucht. „Okay, kein Problem. Ich rufe einfach meinen Freund an“, sagt er.
Denis legt sich wieder auf die Couch, als sein Telefon klingelt. Es ist seine Schwester. „Hallo Denis“, sagt sie, „die Steine für die Einfahrt sind heute gekommen. Kannst du uns helfen?“ Denis seufzt. „Nein, es tut mir leid. Heute ist mein freier Tag“, antwortet er. Seine Schwester ist überrascht. Denis sagt nie Nein.
Er nimmt sein Buch in die Hand und liest weiter. Die Geschichte wird spannend, als das Telefon wieder klingelt. Es ist seine Mutter. Denis weiß, dass sie seine Hilfe mit dem Garten braucht. Er ignoriert das Klingeln.
Genervt steht Denis auf. Er legt sein Telefon auf den Tisch in der Küche, nimmt sein Buch und steigt in das Auto. Er fährt zum Fluss. Dort ist es ruhig. Denis seufzt. Endlich will keiner mehr seine Hilfe. Er liest seine Geschichte bis zum Ende. So entspannt war er schon lange nicht mehr.

 Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unsere
Arbeit mit einer finanziellen Spende unterstützen. 
56zr.png
548956.png
11.png

Vokabeln

die Türglocke, -n = (eng.) door bell
die Treppe hinaufgehen = (eng.) to go upstairs
seufzen = so ausatmen, dass ein Geräusch entsteht; (eng.) to sigh

Aa.png

Fragen

  1. Arbeitet Denis heute nicht? Was hat er vor? 

  2. Beende folgenden Satz: Sein Bruder brauchte Hilfe mit …

  3. Plötzlich klingelt es an der Tür. Wer ist da? 

  4. Wie kann man jemanden um Hilfe bitten?

  5. Warum ruft Denis’ Schwester ihn an?

  6. Warum geht Denis an das Telefon von seiner Mama nicht?

Deine Meinung teilenJetzt den ersten Kommentar verfassen.
bottom of page